Uniper-Logo in der Unternehmenszentrale

Uniper-Betriebsrat schlägt Alarm

Stand: 01.07.2019, 16:59 Uhr

Im Ringen um die Zukunft des Stromkonzerns Uniper wenden sich die Arbeitnehmervertreter jetzt indirekt an die Politik. Ein Brief des Uniper-Konzernbetriebsratsvorsitzenden Harald Seegatz an den Chef des finnischen Großaktionärs Fortum ging in Kopie auch an die Bundesregierung und die finnische Regierung. Fortum, dessen Hauptaktionär der finnische Staat ist, hält knapp 50 Prozent der Uniper-Aktien. Der Uniper-Betriebsrat befürchtet eine Zerschlagung des aus dem Eon-Konzern hervorgegangen Kraftwerksbetreibers durch die Finnen.