Under Armour

Under Armour schreibt wieder schwarze Zahlen

Stand: 12.02.2019, 16:48 Uhr

Beim Sportartikelhersteller Under Armour zahlt sich der Konzernumbau immer mehr aus. Im vierten Quartal wies der Adidas- und Nike-Rivale einen Gewinn von 4,2 Millionen US-Dollar aus, wie der Konzern aus Baltimore am Dienstag mitteilte. Im Vorjahr hatte dort noch ein Verlust von 87,9 Millionen Dollar gestanden.

Die Resultate für das Gesamtjahr 2018 zeigten deutliche Fortschritte bei der jahrelang andauernden Transformation, sagte Unternehmenschef Kevin Plank. Under Armour war durch zu hohe Wachstumsambitionen in die Krise geschlittert.