Home24-Outlet-Store in Berlin

Jahreszziel eingedampft Hoffnung für Home24

Stand: 27.11.2018, 09:06 Uhr

Es läuft zwar wieder für den Online-Möbelhändler. Nach einem starken dritten Quartal erwartet Home24 für das Weihnachtsquartal noch mehr Wachstum. Aber der Umsatzdämpfer aus dem Sommer lässt sich damit nicht ausbügeln. Home24 reduziert sein Jahresziel.

Das Umsatzziel muss sogar deutlich eingedampft werden. Auf nur noch 20 Prozent Umsatzplus statt bisher in Aussicht gestellter 30 Prozent. Schuld ist der heiße Sommer, weshalb Kunden weniger bestellten. Das Unternehmen hatte daher bereits gewarnt, dass die Jahresziele wohl nicht zu halten sind.

Home24-Aktie im Plus

An der Börse ist man daher wenig überrascht, die Aktie notiert sogar heute Morgen im Plus. Allerdings muss Anlegern die bisherige Kursentwicklung Tränen in die Augen treiben. Seit Home24 im Juni an die Börse gegangen ist, ging es von einem Ausgabepreis von 23 Euro kontinuierlich abwärts. Der Börsenwert hat sich innerhalb eines halben Jahres halbiert.

Was zuversichtlich stimmt: Das Geschäft zieht wieder an. Nach neun Monaten steht nun ein Umsatz von 221 Millionen Euro in den Büchern. Das bedeutet ein Zuwachs von 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wobei Wechselkurseffekte ausgeklammert werden. Im dritten Quartal legten die Erlöse um 16 Prozent zu und damit doppelt so stark wie noch in den drei Monaten zuvor. Für das vierte Quartal von einem beschleunigten Wachstum aus. Im wichtigen Weihnachtsquartal dürfte das bereinigte Umsatzplus zwischen 25 und 31 Prozent liegen.

bs