T-Systems

Umbau bei T-Systems kommt voran

Stand: 01.07.2020, 17:02 Uhr

Die Großkundensparte T-Systems der Deutschen Telekom kommt bei ihrer Neuausrichtung mit der Abkehr vom traditionellen Telekommunikationsgeschäft einen großen Schritt voran. "Die Transformation zeigt greifbare Ergebnisse", sagte T-Systems-Chef Adel Al-Saleh am Mittwoch vor Mitarbeitern. Ab 1. Juli gehört das Geschäft mit der Telekommunikation nicht mehr zu T-Systems, sondern zur Telekom-Deutschlandtochter. Diese übernimmt damit weltweit auch rund 8.000 Angestellte, die sich um Telekomdienstleistungen für Geschäftskunden kümmern.

Lange Zeit galt T-Systems als unbeweglicher Tanker, der im harten Wettbewerb nicht punkten konnte und Verluste anhäufte. Nun soll die deutlich schlankere Sparte sich auf Lösungen für Informationstechnik und Digitalisierung konzentrieren und damit Neugeschäft generieren.