AB InBev-Bierdosen mit Budweiser-Schriftzug

Überschäumendes Börsendebüt von Budweiser Apac

Stand: 30.09.2019, 16:53 Uhr

Die weltweit führende Brauerei AB InBev hat erfolgreich seine Asien-Tochter an die Börse gebracht. Die Papiere von Budweiser APAC legten an ihrem ersten Handelstag in Hongkong bis zu sechs Prozent zu. Dadurch nahm AB Inbev etwa fünf Milliarden Dollar ein. Es ist damit der weltweit zweitgrößte Börsengang nach Uber: Der Mitfahrdienst hatte 8,1 Milliarden Dollar bei Anlegern eingesammelt. In Hongkong werden in diesem Jahr noch weitere IPOs erwartet - trotz der Massenproteste auf den Straßen. Der chinesische Internetkonzern Alibaba hatte im vergangenen Monat seine Erstnotiz in Hongkong verschoben.