c

Überraschung: Maersk hebt Prognose an

Stand: 21.10.2019, 18:47 Uhr

Eine höhere Gewinnprognose lässt Investoren zu den Aktien der dänischen Reederei Maersk greifen. Sie legten am Montag 8,5 Prozent zu. Die weltweite Nummer eins der Branche blickt trotz des Handelskonflikts zwischen den USA und China optimistischer auf das Gesamtjahr und rechnet nun mit einem Gewinn von 5,4 bis 5,8 Milliarden Dollar, bislang waren es fünf Milliarden Dollar. Bereits im abgelaufenen Quartal lag der Betriebsgewinn mit 1,66 Milliarden Dollar höher als von dem Datendienstleister Refinitiv befragte Analysten vorhergesagt hatten.

"Das ist definitiv eine Überraschung für Teile des Marktes, der erwartet hat, dass sich Maersk in die gegensätzliche Richtung bewegt", sagte Ricky Rasmussen, Analyst bei Nykredit. Erst im August hatte Maersk erklärt, der Handelskonflikt könnte das Geschäft mit der Containerschifffahrt belasten.