Beleuchtetes Logo an der Unternehmenszentrale von SMA-Solar in Niestetal

Über SMA Solar scheint die Sonne

Stand: 13.08.2020, 08:47 Uhr

Der Solarkonzern SMA Solar ist trotz der Corona-Krise im ersten Halbjahr deutlich gewachsen und hat seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr bestätigt. SMA Solar erwartet für 2020 ein Umsatzwachstum auf 1,0 bis 1,1 Milliarden Euro, das operative Ergebnis (Ebitda) soll auf 50 bis 80 Millionen Euro steigen.

SMA Solar profitierte vom starken Projektgeschäft in den USA und dem nach wie vor positiven Handelsgeschäft in Europa. Während der Umsatz in der ersten Jahreshälfte um 42 Prozent auf 514 Millionen Euro kletterte, stieg das operative Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) auf 24 Millionen Euro, nach 9 Millionen Euro ein Jahr zuvor.

Nachdem SMA im Vorjahreszeitraum noch einen Fehlbetrag von minus 14 Millionen Euro ausgewiesen hatte, erzielte das Unternehmen jetzt einen Überschuss von 3 Millionen Euro.