UBS in New York

UBS hält an Dividendenausschüttung fest

Stand: 30.03.2020, 08:22 Uhr

Die UBS hält trotz der Coronavirus-Krise an ihren Dividendenplänen fest. Die Schweizer Großbank beantragt bei der Generalversammlung vom 29. April weiterhin eine Bar-Ausschüttung von 0,73 Dollar je Aktie. Dies entspricht insgesamt 1,4 Milliarden Dollar. Die UBS kam im Vorjahr auf einen Gewinn von 3,3 Milliarden Dollar.
 
Die Schweizer Regierung, die Notenbank SNB und die Finanzmarktaufsicht Finma hatten die Finanzunternehmen des Landes in der Vorwoche aufgefordert, sorgfältig abzuwägen, wie hoch die Dividenden im aktuellen Umfeld ausfallen sollen. Wegen des Virus sei keine physische Teilnahme an der UBS-Generalversammlung möglich.