Axel Weber

UBS: Anleger strafen Axel Weber ab

Stand: 02.05.2019, 16:17 Uhr

Auch in der Schweiz demonstrieren die Aktionäre börsennotierter Konzerne ein neues Selbstbewusstsein. Sie haben auf der jüngsten Generalversammlung dem Führungsteam der größten Bank des Landes, der UBS, das Vertrauen entzogen. So stimmten nur 41,7 der anwesenden Anleger für die Entlastung von Verwaltungsratschef Axel Weber und Konzernchef Sergio Ermotti.

Die Kritik entzündete sich an einer empfindlichen Geldstrafe von 4,5 Milliarden Euro, die die Bank in Frankreich zahlen muss - wegen Geschäften mit Steuerhinterziehern. Die Bank hat Berufung eingelegt.