Tui-Logo auf dem Dach der Unternehmenszentrale in Hannover

Tui-Preise bleiben stabil

Stand: 28.12.2018, 07:31 Uhr

Die Deutschen müssen nach Einschätzung des Tui-Konzerns für ihre Reisen 2019 nicht tiefer in die Tasche greifen. Das sagte Deutschlandchef Marek Andryszak gegenüber den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. Spanien bleibe bei den Deutschen hoch im Kurs. Und die Türkei erlebe nach einigen schwachen Jahren einen regelrechten Boom. "Wenn es so weiterläuft wie bisher, werden wir sehr nah am besten Türkei-Jahr aller Zeiten sein", sagte Andryszak mit Blick auf die laufende Saison.

Konkurrent Thomas Cook will dagegen die Preise für Mallorca-Urlaub um ein Prozent, auf den Kanaren sogar um vier Prozent erhöhen. Reisen nach Griechenland sollen vier Prozent, in die Türkei drei Prozent teurer werden. Auch für Ägypten und Tunesien sind Preisanhebungen von jeweils drei Prozent geplant.