Traton-Unternehmenszentrale in München

Traton nimmt LKW-Töchter stärker in die Pflicht

Stand: 23.09.2020, 13:52 Uhr

Die Volkswagen-Holding Traton will ihre Nutzfahrzeugtöchter auf Rendite trimmen und nimmt sie dazu stärker in die Pflicht. "Wir wollen die Verantwortung der Marken-Vorstände für die Profitabilität und die Leistungsfähigkeit von Scania, MAN und Volkswagen Caminhoes e Onibus stärken", sagte der neue Vorstandschef Matthias Gründler am Mittwoch bei der virtuellen Aktionärsversammlung. Die Marken benötigten Handlungsfreiheit, um ihre Profitabilitätsziele zu erreichen.

Eine völlige Abkehr von der bisherigen Strategie ist dies nicht. Schon sein Vorgänger Andreas Renschler war darauf bedacht, den beiden selbstbewussten Lkw- und Bus-Herstellern MAN und Scania möglichst viel Eigenständigkeit zu gewähren. Gründler ließ offen, wie genau er sich die größere Eigenverantwortung vorstellt. Details sollen offenbar in den kommenden Wochen noch erarbeitet werden.