Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday

Traton kann MAN von der Börse nehmen

Stand: 04.03.2019, 20:18 Uhr

Der Abschied des traditionsreichen Münchner Nutzfahrzeug-Konzerns MAN von der Börse rückt näher. Die Volkswagen-Lkw- und Bus-Tochter Traton hält nach einem Übernahmeangebot mittlerweile fast so viele MAN-Aktien, um die restlichen Kleinaktionäre zwangsweise abzufinden.

Mit der Offerte, die am Montag um 24 Uhr ausläuft, schraubte Traton seinen Anteil an MAN von knapp 76 auf 90,4 Prozent der Stammaktien, wie das Münchner Unternehmen am Montagabend mitteilte. Einige Nachzügler könnten noch hinzukommen.

Nach einer Übernahme können Unternehmen den "Squeeze-Out" einleiten, wenn sie auf mehr als 95 Prozent der Stimmrechte kommen. Traton will in Kürze selbst an die Börse gehen. Am späteren Abend erklärte dann noch der VW-Finanzvorstand, dass man in den nächsten Tagen über den Traton-Börsengang entscheiden werde.