Navistar-Truck fährt auf verschneiter Fahrbahn

Traton einigt sich mit Navistar

Stand: 16.10.2020, 19:27 Uhr

Im Geschacher um die Übernahme des US-Lkw-Herstellers Navistar durch die VW-Tochter Traton hat es am Freitag eine Einigung gegeben. Nachdem die Amerikaner bir zur letzten Minute eine Anhebung des Kaufpreises auf 44,50 Dollar gefordert hatten, also 1,50 Dollar mehr als Traton eigentlich zahlen wollte, haben sich die Münchner doch noch einen Ruck gegeben und den Kaufpreis auf die gewünschte Summe erhöht. Noch am Mittwoch hatte Traton 43 Dollar als letztes Angebot bezeichnet und den Amerikanern für dessen Annahme ein Ultimatum bis Freitagabend gestellt.
Insgesamt muss Traton nun 3,7 Milliarden Dollar für den US-Truckhersteller zahlen. VW hält über Traton bereits rund 16,8 Prozent der Navistar-Aktien. Die grundsätzliche Einigung stehe unter dem Vorbehalt einer für Traton zufriedenstellenden Buchprüfung und dem Abschluss des Verschmelzungsvertrages.