Logos von Toyota und Suzuki

Toyota und Suzuki rücken zusammen

Stand: 28.08.2019, 11:27 Uhr

Die japanischen Autobauer Toyota und Suzuki wollen ihre Partnerschaft mit einer Überkreuzbeteiligung ausbauen. Ziel sei es, die technologische Entwicklung zu forcieren und mit dem Wandel der Autoindustrie Schritt zu halten, erklärten die beiden Konzerne und bestätigten damit entsprechende Medienberichte. Toyota wolle einen Anteil von fünf Prozent an Suzuki übernehmen und werde dafür rund 96 Milliarden Yen (820 Millionen Euro) zahlen. Im Gegenzug werde Suzuki rund 48 Milliarden Yen in Toyota stecken und damit 0,2 Prozent an dem größeren Wettbewerber übernehmen. Die beiden Autobauer hatten im Frühjahr angekündigt, ihre Kräfte zu bündeln, um Elektrofahrzeuge und Kompaktautos füreinander herzustellen.