Selbstfahrendes Auto von Uber
Audio

500-Millionen-Dollar-Kooperation Toyota plus Uber gleich Roboterauto

Stand: 28.08.2018, 06:56 Uhr

Toyota setzt bei der Entwicklung des autonomen Fahrens auf eine Partnerschaft mit Uber. Die Kooperation mit dem skandalgeschüttelten Mitfahrdienst ist dem japanischen Autobauer eine halbe Milliarde Dollar wert.

Toyota investiere 500 Millionen Dollar in Uber, teilten beide Unternehmen am Montagabend mit und bestätigten damit einen vorab veröffentlichten Bericht des "Wall Street Journal". Insgesamt werde Uber bei dem Deal mit rund 72 Milliarden Dollar bewertet.

Darum geht es

Der Mobilitätsdienst Uber gilt als heißer Börsenkandidat. | Bildquelle: Imago

Das Engagement Toyotas bei Uber ist Teil einer Vereinbarung zur Entwicklung von Roboterautos. Dabei soll ein Uber-Sicherheitssystem für assistiertes Fahren in Toyota-Fahrzeuge eingebaut werden, die wiederum beim Uber-Fahrdienst zum Einsatz kämen. Fahrten ganz ohne Fahrer seien aber nicht vorgesehen.

„Der Deal ist der erste dieser Art für Uber und zeigt unserer Versprechen, Weltklasse-Technologie in das Uber-Netzwerk zu bringen“, sagte Uber-Chef Dara Khosrowshahi.

Dara Khosrowshahi

Dara Khosrowshahi hat bei Uber viel erreicht, am Erfolg der Roboterauto-Einheit wird er gemessen. | Bildquelle: picture alliance / Paul Sakuma/AP/dpa

Zwei Nachzügler

Toyota Auris

Hat bei Roboterautos noch Nachholbedarf: Toyota. | Bildquelle: Unternehmen

Tun sich hier ein Lahmer und ein Blinder zusammen? Beide Unternehmen gelten in der Branche als Nachzügler in Sachen autonomes Fahren. Toyota steht noch ganz am Anfang in der Entwicklung von Roboterautos.

Uber wiederum sucht nach einem von Skandalen überschatteten Jahr und einem tödlichen Unfall mit einem selbstfahrenden Uber-SUV nach einem seriösen Partner. Denn an dem Erfolg der Roboterauto-Einheit würde sich der Wert des Unternehmens bei einem möglichen Börsengang 2019 maßgeblich bemessen.

ag