Texas Instruments Prozessor

TI überrascht positiv

Stand: 22.04.2020, 07:10 Uhr

Der US-Chipkonzern Texas Instruments (TI) hat im abgelaufenen Quartal überraschend viel verkauft. Weil Kunden vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie aus Sorge um die Verfügbarkeit benötigter Produkte besonders viel orderten, ging der Umsatz im ersten Quartal nur um sieben Prozent auf 3,33 Milliarden Dollar zurück, wie das Unternehmen am Dienstag nach US-Börsenschluss in Dallas mitteilte. Analysten hatten hingegen nur mit 3,14 Milliarden Dollar gerechnet.

Anleger zeigten sich erleichtert. Der Aktienkurs von TI legte im nachbörslichen Handel in einer ersten Reaktion um mehr als zwei Prozent zu. Der Gewinn fiel unter dem Strich von 1,22 Milliarden Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 1,17 Milliarden Dollar. Auch hier hatten Experten weniger vorhergesagt.