Thyssenkrupp-Aufzugstestturm in Rottweil

Thyssenkrupp streicht 800 Stellen im Automobilbereich

Stand: 29.09.2020, 16:09 Uhr

Der Industriekonzern Thyssenkrupp baut Arbeitsplätze in seiner Automobilsparte ab: Im Zuge einer Teilung des Geschäftsbereichs ab Oktober sollen rund 800 Stellen gestrichen werden, davon 500 in Deutschland. Grund sei "ein durch die Corona-Krise drastisch verschärfter Einbruch bei Auftragseingang und Umsatz". Thyssenkrupp will zwei eigenständige Unternehmen schaffen - eines für Karosseriebau, das andere für Antriebs- und Batterienfertigung.

In Deutschland sind derzeit nach Konzernangaben noch rund 3.200 Mitarbeiter an neun Standorten im automobilen Anlagenbau bei Thyssen beschäftigt. Die Marktsituation "bleibt nach wie vor extrem angespannt", erklärte Bereichsleiter Ingo Steinkrüger.