Thyssenkrupp-Aufzugstestturm in Rottweil

ThyssenKrupp-Spitze warnt vor Miliardenverlust

Stand: 17.07.2020, 15:49 Uhr

Der von der Corona-Krise gebeutelte Industriekonzern ThyssenKrupp rechnet im dritten Quartal mit tiefroten Zahlen. Es werde ein Verlust von bis zu einer Milliarde Euro erwartet, heißt es in einem Brief des Vorstands an die Mitarbeiter. "Eine schnelle Erholung unserer Kundenindustrien ist aus heutiger Sicht unwahrscheinlich. Das gilt insbesondere für die Automobilbranche", warnt der Vorstand. Deshalb prüft Thyssenkrupp nun Finanzierungshilfen. Die Aktien des Industriekonzerns fallen um 1,4 Prozent.