Thyssenkrupp-Aufzugstestturm in Rottweil

Thyssenkrupp denkt über Staatshilfe nach

Stand: 20.04.2020, 18:56 Uhr

Der Industriekonzern Thyssenkrupp aus dem MDax prüft wegen der Corona-Krise finanzielle Hilfen durch den Staat. "In welchem Umfang sich diese Krise und die finanziellen Folgen im Zeitablauf auf Thyssenkrupp auswirken werden, ist – wie für andere Unternehmen auch – aus heutiger Sicht noch nicht abschätzbar", erklärte der Konzern am Montag auf Anfrage der Nachrichtenagentur "Reuters".

"Wie andere Unternehmen auch, führen wir deshalb vorsorglich Gespräche und prüfen, ob und welche der von der öffentlichen Hand den Unternehmen angebotenen Finanzierungshilfen für Thyssenkrupp in Betracht kommen", hieß es weiter.

Die Kassenlage von Thyssenkrupp ist seit Jahren angespannt. Der Konzern ist stark auf die Automobilindustrie ausgerichtet, die durch die Corona-Krise noch stärker ins Schlingern geraten ist. In der Stahlsparte werden voraussichtlich Tausende Mitarbeiter in Kurzarbeit gehen.