Verpackung von Teva Pharmaceutical Industries

Teva-Zahlen kommen nicht gut an

Stand: 02.08.2018, 15:51 Uhr

Die Aktie der Ratiopharm-Mutter Teva verliert an der NYSE nach den jüngsten Quartalszahlen derzeit über fünf Prozent. Der israelische Generika-Konzern hat nämlich im zweiten Quartal deutlich weniger verdient.

Teva leidet bereits seit längerem unter einem Preisverfall im Geschäft mit Nachahmermedikamenten in den USA, seinem größten Markt. Entsprechend fiel das bereinigte operative Ergebnis im zweiten Quartal um 22 Prozent auf 1,2 Milliarden Dollar. Teva befindet sich in einer Rerstrukturierung, über dessen Fortgang sich Firmenchef Kare Schultz zufrieden äußerte.