Tesla Model Y

Nach X kommt Y Tesla will SUV-Fans elektrisieren

Stand: 12.04.2018, 09:08 Uhr

Der Elektroautopionier setzt auf die Generation Y: Laut Insidern soll Ende 2019 mit der Produktion des Model Y begonnen werden. Das batteriegetriebene Kompakt-SUV könnte zum neuen Verkaufsschlager nach dem Model 3 werden.

Offiziell gibt sich zwar Tesla noch zugeknöpft, wenn es um das Datum des Produktionsstarts für das neue Hoffnungsmodell geht. Insidern zufolge könnte es aber im November 2019 soweit sein. Tesla nehme vorläufige Gebote für Zulieferverträge entgegen, erfuhr die Nachrichtenagentur Reuters von zwei mit den Planungen vertrauten Personen.

Gebaut werden solle der SUV im Werk im kalifornischen Fremont. Die Produktion in China soll zwei Jahre später beginnen. Tesla lehnte eine Stellungnahme ab.

Eine Million Fahrzeuge pro Jahr?

Tesla: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
223,33
Differenz relativ
-4,86%

Unternehmenschef Elon Musk hatte auf der Hauptversammlung im Sommer des vergangenen Jahres den Start des Model Y für 2019 in Aussicht gestellt. Die Nachfrage werde höher sein als beim Model 3, meinte er. Jüngst hatte Musk erklärt, es werde eine jährliche Produktionskapazität des Model Y von einer Million Fahrzeuge angestrebt. Einen Zeitrahmen nannte er nicht.

Beim Model Y geht es laut Musk um einen preisgünstigeren Crossover, der für die breite Masse erschwinglich sein soll. Bislang hat Tesla nur einen SUV im Angebot, das Model X, einen Luxuswagen mit extravaganten Features wie Flügeltüren, der in den meisten Versionen mehr als 100.000 Dollar kostet.

Aktie berappelt sich

Die Tesla-Aktie hat sich vom jüngsten Kurseinbruch zuletzt wieder etwas erholt. Der Titel notiert bei rund 300 Dollar, nachdem er Anfang April bis auf 252 Dollar abgerutscht war. Mit seinem Hoffnungsträger Model 3 kommt Tesla nicht voran wie erhofft. Im ersten Quartal wurde das Produktionsziel verfehlt. Zudem belastete ein schwerer Unfall die Aktie. Ein 38-jähriger Fahrer eines Tesla war Ende März in den USA gegen eine Betonbarriere gerast - trotz des eingeschalteten Autopiloten.

nb

1/14

Tesla Motors - hier wird die Elektroauto-Vision wahr Galerie

Tesla Semi

Tesla Semi
Unter großem Pomp enthüllte Tesla-Chef Elon Musk im November den lang erwarteten E-Lkw Semi. So soll das Fahrzeug auch mit voller Ladung von 40 Tonnen eine Reichweite von rund 800 Kilometern erreichen, sagte Musk. Zuletzt sprach Musk sogar von bis zu 965 Kilometern. Die Produktion werde im Jahr 2019 beginnen.

Der Basispreis für das 500-Meilen-Modell soll bei 180.000 Dollar liegen. Der Sattelschlepper hat vier Motoren - und Tesla verspricht, dass er pannenfrei eine Million Meilen (1,6 Millionen Kilometer) schaffen kann.