Tesla-Logo auf einem Model S

Musk war zu optimistisch Tesla verfehlt wohl Auslieferungsziel

Stand: 26.06.2019, 17:02 Uhr

In den letzten Wochen hatte sich die Tesla-Aktie wieder etwas aufgerappelt. Nun droht ein erneuter Rückschlag: Der Elektroauto-Pionier dürfte wohl das in Aussicht gestellte Rekordquartal bei den Auslieferungen nicht schaffen.

Firmenchef Elon Musk hatte noch im Mai erklärt, der E-Autobauer sei auf bestem Wege, den Rekord von 90.700 weltweit ausgelieferten Autos aus dem vierten Quartal 2018 zu brechen. Bislang jedoch habe das Unternehmen in Nordamerika lediglich rund 49.000 Wagen an die Kundschaft gebracht, berichtete der Branchenblog "Electrek" am Dienstag unter Berufung auf einen Insider.

Höchstens 61.000 Auslieferungen in Nordamerika im ersten Quartal

Selbst wenn Tesla in Nordamerika zum Quartalsende auf rund 61.000 Auslieferungen kommen könnte, dürfte Musks globales Ziel knapp verfehlt werden, so "Electrec".

Aktie auf Erholungsfahrt

Tesla: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum Intraday
Kurs
316,85
Differenz relativ
-0,98%

Vom Unternehmen selbst gab es zunächst keine Stellungnahme. Auf der Hauptversammlung vor zwei Wochen hatte Musk Anlegern noch Hoffnung auf einen neuen Rekord gemacht und gesagt, es bestehe eine "faire Chance", den Bestwert zu knacken. Im ersten Quartal waren die Auslieferungen um kräftige 31 Prozent eingebrochen, was am Markt für Nervosität gesorgt und die Aktie zeitweise deutlich belastet hatte. Seit Mitte Dezember hat der Titel über 40 Prozent eingebüßt. In den letzten vier Wochen machte die Aktie etwas Boden gut.

In der ersten Version dieses Textes wurde fälschlicherweise die Auslieferungszahl in Nordamerika direkt mit dem globalen Ziel verglichen. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

nb/la

1/14

Tesla Motors - hier wird die Elektroauto-Vision wahr Galerie

Tesla Semi

Tesla Semi
Unter großem Pomp enthüllte Tesla-Chef Elon Musk im November den lang erwarteten E-Lkw Semi. So soll das Fahrzeug auch mit voller Ladung von 40 Tonnen eine Reichweite von rund 800 Kilometern erreichen, sagte Musk. Zuletzt sprach Musk sogar von bis zu 965 Kilometern. Die Produktion werde im Jahr 2019 beginnen.

Der Basispreis für das 500-Meilen-Modell soll bei 180.000 Dollar liegen. Der Sattelschlepper hat vier Motoren - und Tesla verspricht, dass er pannenfrei eine Million Meilen (1,6 Millionen Kilometer) schaffen kann.