Telekom-Zentrale in Bonn

Telekom macht Nokia Druck

Stand: 07.02.2020, 17:39 Uhr

Die Deutsche Telekom steckt in der Zwickmühle beim 5G-Ausbau. Chinas Telekomausrüster Huawei wird Spionage vorgeworfen und bei der finnischen Nokia gibt es Qualitätsprobleme. Da sonst nur noch die schwedische Ericsson als Partner übrig bliebe, haben die Bonner Nokia noch eine Chance gegeben. Dies schreibt die Nachrichtenagentur "Reuters" und beruft sich auf einen Insider.

Die Telekom will sich nun zügig entscheiden: Nach der Branchen-Messe in Barcelona Ende des Monats soll dem Insider und den Dokumenten zufolge dem Vorstand eine aktualisierte Strategie vorgelegt werden, welche Anbieter nun Ausrüstung für das 5G-Netzwerk liefern sollen.

Die Huawei-Technik gilt als gut und ist meist günstiger als die der Konkurrenz - aber eben politisch umstritten. Die Bundesregierung hat sich noch nicht entschieden, ob Huawei in Deutschland wie in den USA von Verträgen zum 5G-Aufbau wegen der Sicherheitsbedenken ausgeschlossen werden soll.