Telefónica Flaggen vor dem E-Plus Gebäude

Telefonica rutscht in die roten Zahlen

Stand: 05.11.2019, 08:37 Uhr

Der spanische Telekommunikationskonzern hat im dritten Quartal wegen Umbaukosten Verluste eingefahren. Unter dem Strich wies Telefonica zwischen Juli und Ende September einen auf die Aktionäre entfallenden Fehlbetrag von 443 Millionen Euro aus. Im Vorjahresquartal hatte es noch einen Gewinn von 1,14 Milliarden Euro gegeben. Den Umsatz konnten die Spanier um 1,7 Prozent auf 11,9 Milliarden Euro steigern. Die Finanzziele sowie die für 2019 angekündigte Dividende bestätigte Vorstandschef José María Álvarez-Pallete