TecDax, SDax und MDax

Neue Regeln bei der Deutschen Börse Tech-Titel bald auch in MDax & SDax

Stand: 21.05.2018, 14:13 Uhr

Die Deutsche Börse hat Änderungen für die Aufnahme von Unternehmen in die Indizes MDax, SDax und TecDax bekanntgegeben. Der Konzern wird die Trennung nach den Segmenten Tech und Classic aufheben.

Damit könnten auch Firmen des Technologie-Segments in den MDax oder den SDax aufgenommen werden. Zudem könnten Unternehmen aus dem Dax, die den Technologie-Sektoren zugeordnet seien, auch in den TecDax aufgenommen werden.

Darüber hinaus würden MDax und SDax vergrößert: Die Zahl der Werte im MDax steige von 50 auf 60 und im SDax von 50 auf 70. Der TecDAX werde weiter aus 30 Werten bestehen. Die Neuerungen würden ab dem 24. September greifen.

SDax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate
Kurs
12.182,31
Differenz relativ
-0,28%
MDax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate
Kurs
26.326,37
Differenz relativ
+0,30%
TecDax: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 3 Monate
Kurs
2.829,95
Differenz relativ
-1,29%

Auf vielfachen Wunsch

Mit der höheren Zahl der MDax- und SDax-Titel würden die Repräsentativität der Indizes und die hohe Liquidität und Handelbarkeit sichergestellt, erklärte die Börse. Mit den Anpassungen trage man vielfältigen Rückmeldungen Rechnung.

Ab dem 18. Juni werde die Börse sogenannte Schattenindizes veröffentlichen, die MDax, SDax und TecDax nach den neuen Regeln abbilden und die aktuellsten Daten der Mai-Rangliste berücksichtigen. Dies ermögliche vor allem Investoren einen Ausblick hinsichtlich der Auswirkungen auf Risiko und Rendite.

dpa