1/6

Tech-Aktien aus China wieder günstig? Chartserie

<strong>Alibaba </strong><br/>Das größte und bekannteste High-Tech-Unternehmen des Landes baut seine Milliarden-Kundenbasis weiter aus. Gleichzeitig breitet sich Alibaba in Geschäftsbereichen wie Cloud-Computing weiter aus. Hier stiegen im vergangenen Quartal um rund 90 Prozent. Nach den Kurseinbrüchen in den vergangenen Monaten sehen Analysten die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24 als durchaus moderat an. : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Alibaba
Das größte und bekannteste High-Tech-Unternehmen des Landes baut seine Milliarden-Kundenbasis weiter aus. Gleichzeitig breitet sich Alibaba in Geschäftsbereichen wie Cloud-Computing weiter aus. Hier stiegen im vergangenen Quartal um rund 90 Prozent. Nach den Kurseinbrüchen in den vergangenen Monaten sehen Analysten die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24 als durchaus moderat an.

Tech-Aktien aus China wieder günstig? Chartserie

<strong>Alibaba </strong><br/>Das größte und bekannteste High-Tech-Unternehmen des Landes baut seine Milliarden-Kundenbasis weiter aus. Gleichzeitig breitet sich Alibaba in Geschäftsbereichen wie Cloud-Computing weiter aus. Hier stiegen im vergangenen Quartal um rund 90 Prozent. Nach den Kurseinbrüchen in den vergangenen Monaten sehen Analysten die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24 als durchaus moderat an. : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Alibaba
Das größte und bekannteste High-Tech-Unternehmen des Landes baut seine Milliarden-Kundenbasis weiter aus. Gleichzeitig breitet sich Alibaba in Geschäftsbereichen wie Cloud-Computing weiter aus. Hier stiegen im vergangenen Quartal um rund 90 Prozent. Nach den Kurseinbrüchen in den vergangenen Monaten sehen Analysten die Aktie mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 24 als durchaus moderat an.

<strong>Weibo</strong><br/>Stabile Margen, fortlaufendes Wachstum und eine deutlich zurückgekommene Aktie kann auch das "chinesische Twitter" Weibo vorweisen. Insgesamt rund 450 Millionen Nutzer bevölkern die Social-Media-Plattform inzwischen, Weibo wächst um fast 20 Prozent jährlich bei der Kundenzahl. Angesichts eines fast ebenso konstanten Umsatzwachstums von mehr als 40 Prozent kann der Titel ebenfalls zu den gefallenen Engeln mit einigem Kurspotenzial gezählt werden. : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Weibo
Stabile Margen, fortlaufendes Wachstum und eine deutlich zurückgekommene Aktie kann auch das "chinesische Twitter" Weibo vorweisen. Insgesamt rund 450 Millionen Nutzer bevölkern die Social-Media-Plattform inzwischen, Weibo wächst um fast 20 Prozent jährlich bei der Kundenzahl. Angesichts eines fast ebenso konstanten Umsatzwachstums von mehr als 40 Prozent kann der Titel ebenfalls zu den gefallenen Engeln mit einigem Kurspotenzial gezählt werden.

<strong>Tencent</strong><br/>Der Internet-Gigant bringt heute seinen Streaming-Dienst Tencent Music an die New Yorker Börse. Die Wachstumsaussichten sehen Analysten als ebenso stabil an wie bei Alibaba. Auch deswegen, weil Tencent auch die landesweit größte mobile Internet-Zahlungsplattform gehört. Die Aktie ist etwas ambitionierter bewertet als andere High-Tech-Giganten, zumindest charttechnisch scheint der Titel aber gegen weitere deutliche Rückgänge gut geschützt zu sein. : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Tencent
Der Internet-Gigant bringt heute seinen Streaming-Dienst Tencent Music an die New Yorker Börse. Die Wachstumsaussichten sehen Analysten als ebenso stabil an wie bei Alibaba. Auch deswegen, weil Tencent auch die landesweit größte mobile Internet-Zahlungsplattform gehört. Die Aktie ist etwas ambitionierter bewertet als andere High-Tech-Giganten, zumindest charttechnisch scheint der Titel aber gegen weitere deutliche Rückgänge gut geschützt zu sein.

<strong>Baidu</strong><br/>Was Google in der westlichen Hemisphere ist Baidu in China: Das Unternehmen beherrscht die Internet-Suche, ist in den Themen Internet of things (IoT), Cloud Computing und künstliche Intelligenz führend.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Baidu
Was Google in der westlichen Hemisphere ist Baidu in China: Das Unternehmen beherrscht die Internet-Suche, ist in den Themen Internet of things (IoT), Cloud Computing und künstliche Intelligenz führend.

<strong>JD</strong><br/>Der neben Alibaba zweitwichtigste E-Commerce-Konzern Chinas hat an der Börse mehr gelitten als viele andere Tech-Unternehmen. Das hat auch damit zu tun, das bei JD das Wachstum in den vergangenen Quartal etwas geringer geworden ist. Der Titel ist in den vergangenen Wochen aber von einem Jahrestief abgeprallt und könnte eine der steilsten Erholungsbewegungen aufs Parkett legen.: Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

JD
Der neben Alibaba zweitwichtigste E-Commerce-Konzern Chinas hat an der Börse mehr gelitten als viele andere Tech-Unternehmen. Das hat auch damit zu tun, das bei JD das Wachstum in den vergangenen Quartal etwas geringer geworden ist. Der Titel ist in den vergangenen Wochen aber von einem Jahrestief abgeprallt und könnte eine der steilsten Erholungsbewegungen aufs Parkett legen.

<strong>Ctrip</strong><br/>Als deutlich unterbewertet gilt Experten derzeit auch die Aktie des wichtigsten Online-Reiseanbieters des Landes. Die schnell wachsende reisefreudige Mittelklasse Chinas nutzt die Dienste von Ctrip immer intensiver, dabei ist das Potenzial noch gewaltig: Erst sieben Prozent der Chinesen besitzen einen Reisepass. Den Aussichten des Konzerns kommt zu gute, dass er in China kaum ernsthafte Konkurrenz hat. : Kursverlauf am Börsenplatz Frankfurt für den Zeitraum 1 Jahr

Ctrip
Als deutlich unterbewertet gilt Experten derzeit auch die Aktie des wichtigsten Online-Reiseanbieters des Landes. Die schnell wachsende reisefreudige Mittelklasse Chinas nutzt die Dienste von Ctrip immer intensiver, dabei ist das Potenzial noch gewaltig: Erst sieben Prozent der Chinesen besitzen einen Reisepass. Den Aussichten des Konzerns kommt zu gute, dass er in China kaum ernsthafte Konkurrenz hat.