TeamViewer-App

Teamviewer hebt seine Prognose an

Stand: 12.05.2020, 07:46 Uhr

Der Softwareanbieter Teamviewer profitiert vom Trend zum Home-Office in der Coronakrise und ist deswegen zuversichtlicher für das Gesamtjahr. Es werde nun mit Umsätzen von etwa 450 Millionen Euro gerechnet, teilte das schwäbische Unternehmen mit. Bisher waren 430 bis 440 Millionen Euro erwartet worden. Im ersten Quartal stiegen die abgerechneten Umsätze um 75 Prozent auf das Rekordniveau von knapp 120 Millionen Euro. Wegen langsam steigender Kosten kletterte das bereinigte Betriebsergebnis (Ebitda) um 96 Prozent auf fast 74 Millionen Euro.