T-Systems

T-Systems stoppt die Umsatzflaute

Stand: 02.04.2019, 16:29 Uhr

Deutsche Telekom: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
15,02
Differenz relativ
+0,25%

Bei der Telekom-Tochter T-Systems trägt der Umbau erste Früchte: 2018 konnte der jahrelange Umsatzschwund gestoppt werden. Die Erlöse stiegen. 2019 soll das Wachstum weiter anziehen. Beim operativen Ergebnis will T-Systems in diesem jahr die Wende schaffen und beim Ebitda zulegen. Der neue T-Systems-Chef Adel Al-Saleh kündigte auf der Hannover-Messe deutliche Änderungen in der Kostenstruktur an. "2019 wird wahrscheinlich unser härtestes Jahr." Der Weg zurück auf die Erfolgsspur sei noch lang. "Wir müssen nochviel tun", sagte Al-Saleh. T-Systems setzt unter anderem verstärkt auf Sicherheirsanwendungen. Auf der Hannover-Messe gab die Telekom-Tochter den Aufbau eines Auto-Sicherheitszentrums bei Conti bekannt.