Sprint-Chef Marcelo Claure (l.) und T-Mobile-US-Chef John Legere

T-Mobile-Fusion auf der Zielgeraden

Stand: 24.07.2019, 08:42 Uhr

Die Aktien der Deutschen Telekom haben am Mittwoch von der Hoffnung auf einen Durchbruch bei der angestrebten Übernahme des US-Rivalen Sprint durch die US-Mobilfunk-Tochter T-Mobile US profitiert. Die Papiere starten auf Xetra knapp zwei Prozent über dem Schlusskurs vom Dienstag.

Informierten Kreisen zufolge übernimmt der Satelliten-TV- und Internet-Anbieter Dish Sparten von T-Mobile US für fünf Milliarden US-Dollar, um die Zustimmung des US-Justizministeriums für den Deal zu erhalten. Die Behörde will sicherstellen, dass Dish ein starker vierter Wettbewerber in den USA werden kann.