Zwei Fresenius-Logos
Audio

Systematische Bestechung durch FMC-Mitarbeiter?

Stand: 21.10.2019, 10:29 Uhr

Wegen Schmiergeldzahlungen in zahlreichen Ländern stehen Verantwortliche des Medizintechnikherstellers Fresenius Medical Care (FMC) im Fokus von strafrechtlichen Ermittlungen. Die Staatsanwaltschaft Frankfurt bestätigte am Montag, dass sie gegen mehrere Mitarbeiter des Dax-Konzerns wie auch gegen Personen aus dem Umfeld ermittelt.

Grundlage ist ein Bericht der US-Börsenaufsicht, der zahlreiche Bestechungsfälle bei der Einrichtung von Behandlungszentren für Nierenkranke dokumentiert. Zuvor hatten "Süddeutsche Zeitung", NDR und WDR darüber berichtet.

In den USA hat sich FMC mit den Behörden bereits im März außergerichtlich geeinigt und 231,7 Millionen Dollar gezahlt. In Deutschland arbeite man ebenfalls mit der Justiz zusammen, sagte ein Unternehmenssprecher in Bad Homburg bei Frankfurt.