Swiss Re-Zentrale in Zürich

Swiss Re erwägt Börsengang der Sparte ReAssure

Stand: 03.08.2018, 07:58 Uhr

Der Schweizer Rückversicherungskonzern und Münchener Rück-Konkurrent Swiss Re erwägt einen Börsengang seines Geschäfts mit geschlossenen
Lebensversicherungsbeständen in Großbritannien. "Swiss Re prüft mit Blick auf das Jahr 2019 einen allfälligen Börsengang (IPO) von ReAssure", teilte der Konzern aus Zürich am Freitag mit.

Im ersten Halbjahr brockte eine Umstellung in der Rechnungslegung Swiss Re einen Gewinnrückgang ein. Der Gewinn sank im Vergleich zur entsprechenden Vorjahresperiode um 17 Prozent auf 1,0 Milliarden Dollar. Analysten hatten mit etwas mehr gerechnet - durchschnittlich mit 1,13 Milliarden Dollar. Die Prämieneinnahmen wuchsen um acht Prozent auf 19,6 Milliarden Dollar.