Autotransporter mit VW-PKW

Studie: Corona reißt Löcher in die Kassen der Autokonzerne

Stand: 11.06.2020, 10:01 Uhr

Zusammengenommen verbuchten die Auto-Hersteller im ersten Quartal im operativen Geschäft nur noch ein Plus von rund 7,5 Milliarden Euro, hat das Beratungsunternehmen EY berechnet. Das ist ein Einbruch um mehr als die Hälfte im Vergleich zum ersten Quartal 2019. Gleichzeitig ist es der niedrigste Stand seit 2009. Die Verkaufszahlen gingen um 21 Prozent zurück, der Umsatz immerhin nur um 9 Prozent.

Allerdings seien das nur die ersten Auswirkungen der Krise, heißt es in der am Donnerstag veröffentlichten Analyse. Im zweiten Quartal werde Corona die Mehrzahl der Konzerne in die roten Zahlen drücken, erwarten die Experten.

Volkswagen VZ: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
135,64
Differenz relativ
-2,46%
BMW ST: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
63,21
Differenz relativ
-1,13%
Daimler: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
47,97
Differenz relativ
-0,90%