Stratec

Stratec-Aktie bricht ein

Stand: 28.08.2020, 14:02 Uhr

Nach einer Verkaufsempfehlung von Warburg Research (MMW) weiten die Aktien von Stratec die Verluste vom Vortag aus. Zeitweise gab es einen Verlust von 16 Prozent auf 104 Euro. Seit Ende Juni waren die Papiere um 65 Prozent gestiegen, wobei die Dynamik seit Mitte August noch erheblich zugenommen hatte.

Der von Abbott Laboratories entwickelte Covid-19-Test, der kurz vor der Zulassung steht, sei eine große Bedrohung für Hersteller von Labortechnik für solche Tests, argumentierte Analyst Michael Heider: "Der Test (von Abbott) ist günstig, schnell und liefert verlässliche Ergebnisse". Er könne weltweit die Nachfrage nach laborgestützten Tests massiv beeinträchtigen. Kurzfristig müsse Stratec wohl nicht mit stornierten Aufträgen rechnen; im kommenden Jahr dürfte die Nachfrage aber sinken.