Deutsche-Wohnen-Immobilie-Siemensstadt Berlin

Strafe für Deutsche Wohnen

Stand: 18.09.2019, 11:51 Uhr

Die Finanzaufsicht BaFin hat den zweitgrößten deutschen Wohnungskonzern zu einer Geldbuße verdonnert. Weil die Deutsche Wohnen den Halbjahresbericht 2018 der Öffentlichkeit teilweise nicht rechtzeitig zur Verfügung gestellt habe, müsse der Konzern 427.000 Euro zahlen, teilte die BaFin am Dienstag mit. Der MDax-Titel notiert gegen Mittag dennoch leicht im Plus.