IBM-Logo

Starkes Cloud-Geschäft bremst Gewinneinbruch von IBM

Stand: 21.07.2020, 07:54 Uhr

Gute Zahlen aus der Tech-Branche: Der IT-Dino IBM hat zwar in der Corona-Krise zwar deutliche Abstriche machen müssen, sich aber deutlich besser geschlagen als erwartet. Im zweiten Quartal ging der Umsatz im Jahresvergleich um 5,4 Prozent auf 18,1 Milliarden Dollar zurück. Der Nettogewinn brach um 46 Prozent auf 1,4 Milliarden Dollar ein. Starke Zuwächse in der lukrativen Cloud-Sparte verhinderten Schlimmeres. Hier legten die Erlöse um fast 30 Prozent zu. Die Aktie reagierte nachbörslich zunächst mit einem Kursplus von mehr als fünf Prozent.