Stabilus

Stabilus hart getroffen

Stand: 04.05.2020, 12:08 Uhr

Den Automobil- und Industriezulieferer Stabilus hat die Corona-Pandemie bereits im vergangenen Quartal heftig getroffen. "Nach soliden ersten fünf Monaten des Geschäftsjahres hat sich unser Geschäftsumfeld aufgrund der sich global zuspitzenden COVID-19-Krise seit März abrupt verändert", sagte Stabilus-Chef Michael Büchsner am Montag bei der Vorlage der Zahlen zum zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres.
 
"Dies hat bereits deutliche Spuren in unseren Ergebnissen des zweiten Quartals hinterlassen und wird auch die zweite Hälfte des Geschäftsjahres beeinflussen." Wegen der Dynamik der Pandemie sei weiter keine Prognose möglich. Stabilus hatte den Ausblick Mitte März wegen der Corona-Krise einkassiert. Im zweiten Quartal gab der Umsatz um knapp acht Prozent auf 221 Millionen Euro nach. Das um Sondereffekte bereinigte Ebit fiel um 13 Prozent auf rund 31 Millionen Euro. Beide Kennziffern fielen damit noch schwächer aus als von Experten erwartet.