Zentrale der Axel Springer SE

Springer erhöht Beteiligung an Purplebricks

Stand: 03.06.2019, 15:33 Uhr

Der Berliner Medien- und Technologiekonzern aus dem MDax erhöht seinen Minderheitsanteil an der britischen Immobilienplattform Purplebricks von rund 12,4 auf etwa 26,6 Prozent. Man habe Aktien für umgerechnet rund 49 Millionen Euro von mehreren Gründungsgesellschaftern gekauft, erklärte der Herausgeber von "Bild" und "Welt".

Purplebricks-Gründer Michael Bruce hatte vor einem Monat das Handtuch geworfen. Zugleich hatte das britische Unternehmen eingeräumt, dass man international zu schnell gewachsen sei. Purplebricks hat mit niedrigen Preisen die Platzhirsche herausgefordert. Springer verstärkt derweil sein Wachstum im Digitalgeschäft vor allem bei Job-, Immobilien- und Autoportalen.