Deutsche Bank und Commerzbank-Gebäude
Audio

Deutsche und Commerzbank Spekulationen um Fusion beflügeln Aktien

Stand: 16.01.2019, 17:20 Uhr

Die Fusionsspekulationen bei der Deutschen Bank und der Commerzbank rücken wieder ins Rampenlicht. Laut dem "Handelsblatt" verdichten sich die Hinweise, dass die Bundesregierung hinter den Kulissen für eine Fusion der Banken wirbt. Das lässt die Börse nicht ungerührt.

Das "Handelsblatt" berichtete am Mittwoch, dass sich die Bundesregierung verstärkt für eine Fusion der beiden Banken einsetze. Nach den Informationen der Finanzzeitung hätten Vertreter der Bundesregierung bei der Bankenaufsicht BaFin wegen einer möglichen Fusion der Institute vorgefühlt. Dabei hätten sie versucht, Sympathie für einen solchen Schritt zu schaffen. "Es hat Sondierungsgespräche zwischen Bundesregierung und Finanzaufsicht gegeben", sagte ein Beteiligter. Über konkrete Fusionspläne sei mit den Aufsehern noch nicht diskutiert worden, heißt es.

Bevorzugen Aufseher europäische Fusion?

"Die Spekulationen über eine Übernahme der Commerzbank durch die Deutsche Bank oder eine andere europäische Bank dürften auch 2019 anhalten", sagte Markus Rießelmann von Independent Research vor kurzem. Auf kurze Zeit sei eine Fusion aber unwahrscheinlich, sagte der Analyst. Denn beide Banken befänden sich im Aufbau.

Die neuen Presseberichte beflügelten insbesondere die Deutsche-Bank-Aktie. Am Nachmittag setzte sie sich mit einem Plus von mehr als acht Prozent an die Dax-Spitze. Die Commerzbank lag mit einem Aufschlag von über sechs Prozent an der Spitze des MDax. Am Nachmittag berichtete allerdings die Nachrichtenagentur Bloomberg, die Europäische Zentralbank (EZB) und die Finanzaufsicht BaFin würden es bevorzugen, wenn sich die Deutsche Bank mit einem großen europäischen Institut zusammentäte und nicht mit der Commerzbank.

Die Banktitel wurden zudem von den überraschend starken Zahlen der US-Investmentbank Goldman Sachs gestützt.

Deutsche Bank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
7,07
Differenz relativ
+0,28%
Commerzbank: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
5,35
Differenz relativ
+0,98%

Die jüngsten Aufschläge sind für die Aktionäre allerdings nur ein schwacher Trost: Papiere der Deutschen Bank büßten vom Zwischenhoch von Mitte 2018 rund ein Drittel an Wert ein und fielen Ende des Jahres auf ein historisches Tief. Die Aktien der Commerzbank sackten vom Zwischenhoch Ende September ebenfalls um rund ein Drittel ab. Ende 2018 fielen sie auf den niedrigsten Stand seit mehr als zwei Jahren.

mgo