Logo der Bayer AG

Sonderstatus für Bayer-Krebsmittel in den USA

Stand: 04.03.2019, 10:36 Uhr

Bayer: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum Intraday
Kurs
68,97
Differenz relativ
-0,30%

Der Pharma- und Agrarchemiekonzern Bayer erhält in den USA einen Sonderstatus für einen Krebswirkstoff. Die US-amerikanische Gesundheitsbehörde FDA verlieh dem Wirkstoff Sorafenib zur Behandlung sogenannter Desmoid-Tumoren am 28. Februar den Status einer "Orphan Drug", wie aus aktuellen FDA-Daten hervorgeht.

Der "Orphan-Drug"-Status ermöglicht die Förderung bestimmter Medikamentenkandidaten für seltene Krankheiten, darunter Steuererleichterungen für klinische Tests. Bei Desmoid-Tumoren handelt es sich um seltene Weichteiltumore. Sorafenib ist unter dem Medikamentennamen Nexavar bereits zur Behandlung anderer Krebsformen zugelassen.