Eingang zur Atos-Zentrale

Sonderausschüttung bei Atoss Software

Stand: 28.01.2019, 19:23 Uhr

Die Aktionäre des Softwareunternehmens aus dem Prime Standard der Deutschen Börse können sich die Hände reiben. Der Vorstand will der Hauptversammlung am 30. April vorschlagen, zur regulären Dividende von 1,40 Euro eine Sonderdividende von 2,60 Euro auszuschütten.

In einer Pflichtmitteilung nach Börsenschluss verwies das Münchener Unternehmen auf den hohen Cash Flow. Vorläufige Ergebnisse für 2018 und das vierte Quartal sollen am 31. Januar folgen.