1/9

So sehen deutsche Dividenden-Aristokraten aus Die Top 7

Dollarzeichen mit Krone auf Dollarstapel

Amerika, Du hast es besser!
In den Vereinigten Staaten haben Dividenden eine große Tradition. Viele börsennotierte Unternehmen in den USA haben seit mindestens 25 Jahren Jahr für Jahr ihre Dividende erhöht. Für solche fleißigen Dividenden-Zahler hat sich die Bezeichnung "Dividenden-Aristokraten" eingebürgert.

So sehen deutsche Dividenden-Aristokraten aus Die Top 7

Dollarzeichen mit Krone auf Dollarstapel

Amerika, Du hast es besser!
In den Vereinigten Staaten haben Dividenden eine große Tradition. Viele börsennotierte Unternehmen in den USA haben seit mindestens 25 Jahren Jahr für Jahr ihre Dividende erhöht. Für solche fleißigen Dividenden-Zahler hat sich die Bezeichnung "Dividenden-Aristokraten" eingebürgert.

Eurozeichen scheint in einem Auge auf

Dividenden-Strategie mit Überrendite
Am deutschen Aktienmarkt gibt es dagegen nur ein einziges Unternehmen, das eine solche Dividenden-Historie vorweisen kann. Die Hürde von mindestens zehn Erhöhungen in Serie überspringen nur sieben Firmen. Fakt ist aber: In der langen Frist zahlt sich ein Investment in solche Firmen klar aus.

<strong>1. Fresenius</strong><br/>Lässt man die beiden Sonderausschüttungen außen vor, hat Fresenius die Dividende seit 1993 jedes Jahr erhöht – von anfänglich (split- und währungsbereinigt) 0,01 Euro auf aktuell 0,55 Euro. Wer seit 25 Jahren investiert ist, realisiert auf seinen Einstand nun eine 46-prozentige Dividendenrendite!: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

1. Fresenius
Lässt man die beiden Sonderausschüttungen außen vor, hat Fresenius die Dividende seit 1993 jedes Jahr erhöht – von anfänglich (split- und währungsbereinigt) 0,01 Euro auf aktuell 0,55 Euro. Wer seit 25 Jahren investiert ist, realisiert auf seinen Einstand nun eine 46-prozentige Dividendenrendite!

<strong>2. Fresenius Medical Care </strong><br/>Die Dividenden-Tradition hat Fresenius bei seiner ebenfalls im Dax notierten Dialyse-Tochter Fresenius Medical Care fortgesetzt. Seit 21 Jahren hat FMC seine Dividende kontinuierlich erhöht. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der Dividende beträgt 18,7 Prozent. : Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

2. Fresenius Medical Care
Die Dividenden-Tradition hat Fresenius bei seiner ebenfalls im Dax notierten Dialyse-Tochter Fresenius Medical Care fortgesetzt. Seit 21 Jahren hat FMC seine Dividende kontinuierlich erhöht. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der Dividende beträgt 18,7 Prozent.

<strong>3. Fuchs Petrolub</strong><br/>Auf Platz 3 folgt Fuchs Petrolub. Seit 16 Jahren hat der im MDax notierte Schmierstoff-Spezialist Jahr für Jahr erhöht. Das durchschnittliche jährliche Dividendenwachstum beläuft sich auf 17,1 Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

3. Fuchs Petrolub
Auf Platz 3 folgt Fuchs Petrolub. Seit 16 Jahren hat der im MDax notierte Schmierstoff-Spezialist Jahr für Jahr erhöht. Das durchschnittliche jährliche Dividendenwachstum beläuft sich auf 17,1 Prozent.

<strong>4. Stratec Biomedical </strong><br/>Ebenfalls ein Anwärter auf den Titel Dividenden-Aristokrat ist Stratec Biomedical. Der im Prime Standard notierte Diagonistik-Zulieferer aus dem baden-württembergischen Birkenfeld hat seine Dividende 15 Jahre in Folge angehoben. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der Dividende beträgt 27,5 Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

4. Stratec Biomedical
Ebenfalls ein Anwärter auf den Titel Dividenden-Aristokrat ist Stratec Biomedical. Der im Prime Standard notierte Diagonistik-Zulieferer aus dem baden-württembergischen Birkenfeld hat seine Dividende 15 Jahre in Folge angehoben. Die durchschnittliche jährliche Wachstumsrate der Dividende beträgt 27,5 Prozent.

<strong>5. Fielmann </strong><br/>Die Optikerkette Fielmann ist der zweite MDax-Konzern in unserer Liste. 13 Dividendenerhöhungen in Serie und eine jährliche Wachstumsrate der Dividende von 12,5 Prozent können sich sehen lassen.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

5. Fielmann
Die Optikerkette Fielmann ist der zweite MDax-Konzern in unserer Liste. 13 Dividendenerhöhungen in Serie und eine jährliche Wachstumsrate der Dividende von 12,5 Prozent können sich sehen lassen.

<strong>6. Aurelius</strong><br/>Doch nicht nur in den großen Indizes schreiben einige Unternehmen das Wort Dividende ganz groß – auch im Freiverkehr gibt es fleißige Dividendenzahler. Darunter findet sich auch die Beteiligungsgesellschaft Aurelius, die 2017 <a href="" externalId="729547d0-0757-4558-887b-1dfea37271e0">ins Visier von Short-Sellern geriet</a>: Elf Jahre in Folge konnten sich Anleger hier über steigende Ausschüttungen freuen. Besonders beeindruckend: die jährliche Wachstumsrate der Dividende von 58,5 Prozent.: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

6. Aurelius
Doch nicht nur in den großen Indizes schreiben einige Unternehmen das Wort Dividende ganz groß – auch im Freiverkehr gibt es fleißige Dividendenzahler. Darunter findet sich auch die Beteiligungsgesellschaft Aurelius, die 2017 ins Visier von Short-Sellern geriet: Elf Jahre in Folge konnten sich Anleger hier über steigende Ausschüttungen freuen. Besonders beeindruckend: die jährliche Wachstumsrate der Dividende von 58,5 Prozent.

<strong>7. CTS Eventim </strong><br/>Der Ticketvermarkter CTS Eventim aus dem MDax hat zehn Jahre in Folge seine Dividende erhöht. Das durchschnittliche jährliche Dividendenwachstum beläuft sich auf 17,0 Prozent. Dieses Jahr soll die Ausschüttung je Aktie um 9 Cent auf 0,59 Euro steigen (Quelle: Dividendenstudie Deutschland 2018 vom 17.4.2018).<br/><br/><em>Lesen Sie weiter: </em><a href="" externalId="8071d46a-9e63-4002-b3ec-a582e43b3538"><em>Die Top-5-Dividendenzahler im Dax</em></a><em>. </em>: Kursverlauf am Börsenplatz Xetra für den Zeitraum 1 Jahr

7. CTS Eventim
Der Ticketvermarkter CTS Eventim aus dem MDax hat zehn Jahre in Folge seine Dividende erhöht. Das durchschnittliche jährliche Dividendenwachstum beläuft sich auf 17,0 Prozent. Dieses Jahr soll die Ausschüttung je Aktie um 9 Cent auf 0,59 Euro steigen (Quelle: Dividendenstudie Deutschland 2018 vom 17.4.2018).

Lesen Sie weiter: Die Top-5-Dividendenzahler im Dax.

Darstellung: