SMT Scharf arbeitet sich vor

Stand: 14.08.2019, 11:21 Uhr

Das auf Untertage-Schienensysteme im Bergbau spezialisierte Unternehmen sieht sich auf Kurs. Im ersten Halbjahr steigerte SMT Scharf, dessen Aktie im Prime Standard der Deutschen Börse enthalten ist, den Umsatz um 17,8 Prozent auf 33,1 Millionen Euro.

Das Ebit stieg leicht von 3,1 auf 3,2 Millionen Euro. Umsatzstärkster Markt für SMT Scharf war China, wie Firmenchef Hans Joachim Theiß erklärte. Er sprach von einem robusten Marktumfeld. 2019 rechnet der Vorstand mit Umsätzen zwschen 72 und 75 Millionen Euro und einem Ebit zwischen 5,5 und 6,0 Millionen Euro.