SLM Solutions-Unternehmenszentrale in Lübeck

SLM druckt weniger

Stand: 21.12.2018, 07:42 Uhr

Der 3D-Druckerhersteller SLM Solutions, einst im TecDax notiert, hat zum wiederholten Male die Prognose gesenkt. So wird der Umsatz 2018 im zweistelligen Prozentbereich sinken, teilte das Unternehmen mit. Im Vorjahr hatte SLM 82,5 Millionen Euro erwirtschaftet. Zuletzt war der Konzern von 90 bis 100 Millionen Euro Umsatz ausgegangen, ursprünglich sogar mal von einem Wert von bis zu 125 Millionen.

Operativ wird das Unternehmen zweistellig in die roten Zahlen schlittern. Bei der jüngsten Prognosesenkung Anfang November war SLM noch von einem positiven einstelligen Prozentbereich ausgegangen, nach ursprünglich angekündigten 11 bis 13 Prozent. Als Grund für die Senkung nannte SLM weitere Verzögerungen bei Aufträgen.