SLM Solutions-Unternehmenszentrale in Lübeck

SLM bricht ein

Stand: 09.05.2019, 11:27 Uhr

Der 3D-Druckerhersteller SLM Solutions hat im ersten Quartal einen Umsatzeinbruch um die Hälfte auf 7,3 Millionen Euro hinnehmen müssen. Wegen des "fehlenden Umsatzes" verfünffachte sich das negative Ebitda auf minus 8,1 Millionen Euro. Der Auftragseingang brach von 8,9 auf 3,5 Millionen Euro ein. Die SLM-Aktie fiel zeitweise prozentual zweistellig.