Erich Sixt auf der Bilanzpressekonferenz am 18.03.2019

Sixt wird optimistischer

Stand: 24.06.2020, 11:13 Uhr

Sixt-Vorstandschef Erich Sixt sieht Deutschlands größten Autovermieter trotz der Corona-Krise noch auf Kurs zu schwarzen Zahlen im laufenden Jahr. "Angesichts der Tatsache, dass sich unsere Geschäfte derzeit so entwickeln, wie wir es im März, bei Ausbruch der Krise, angenommen haben (...), sind wir bei Sixt vorsichtig optimistisch", sagte Sixt am Mittwoch laut Redetext auf der Online-Hauptversammlung des Unternehmens. Im Vergleich zum April und Mai, als der Flugverkehr und das Reisegeschäft wegen Ausgangsbeschränkungen völlig darniederlagen, verzeichne Sixt in den Urlaubsregionen in Europa und im inneramerikanischen Geschäft derzeit wieder einen Anstieg der Buchungen.