Philips-Tower in Hamburg
Audio

Siemens-Rivale Philips verfehlt Erwartungen

Stand: 22.10.2018, 08:06 Uhr

Der niederländische Medizintechnik-Hersteller hat zuletzt weniger stark zulegen können als von Experten erwartet. Der Umsatz kletterte im dritten Quartal lediglich um 4 Prozent auf 4,3 Milliarden Euro. Vor allem das Geschäft mit Diagnose- und Behandlungsgeräten lief besser als im Vorjahr, wohingegen die Datensparte weniger Geschäft machte. Der Gewinn ging um knapp 31 Prozent auf 292 Millionen Euro zurück, vor allem wegen des Verkaufs von großen Teilen des Lichtgeschäfts.