Siemens Gamesa

Siemens Gamesa schreibt wieder schwarz

Stand: 29.01.2019, 08:52 Uhr

Der Windanlagenbauer Siemens Gamesa hat in den ersten drei Monaten des Geschäftsjahres 2018/19 das bereinigte Ergebnis vor Zinsen und Steuern um lediglich vier Prozent auf 138 Millionen Euro verbessert. Experten hatten mit einem deutlich stärkeren Anstieg gerechnet. Immerhin schaffte Siemens Gamesa die Rückkehr in die Gewinnzone. Der Nettogewinn lag bei 18 Millionen Euro - nach einem Vorjahresverlust von 35 Millionen Euro.