Siemens Gamesa

Siemens Gamesa erholt sich

Stand: 06.11.2018, 11:04 Uhr

Der Windanlagenbauer Siemens Gamesa hat im vierten Quartal dank einer besseren Auftragslage für Windenergieanlagen an Land seinen Umsatz im Jahresvergleich um zwölf Prozent auf 2,6 Milliarden Euro verbessert. Einsparungen sowie eine steigende Produktivität konnten den anhaltenden Preisdruck zum Teil ausgleichen. Das bereinigte operative Ergebnis (Ebit) verbesserte sich auf 215 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor hatte Siemens Gamesa hier noch einen Verlust von 19 Millionen verzeichnet.