Dunkle Wolken und Aktionäre auf dem Weg zur Siemens-HV

Kartellamt gegen Zugfusion von Siemens/Alstom

Stand: 14.01.2019, 08:28 Uhr

Siemens und Alstom müssen im Ringen um die Genehmigung der Fusion zum größten europäischen Zughersteller einen weiteren Rückschlag hinnehmen. Das Bundeskartellamt habe in der vergangenen Woche seine kartellrechtlichen Bedenken gegen das Vorhaben in einem vertraulichen Schreiben an die EU-Wettbewerbsbehörde bekräftigt, berichtete die "Frankfurter Allgemeine Zeitung".

Die Wettbewerbsbedenken blieben für die Märkte Hochgeschwindigkeitszüge und Signalanlagen, die von der Fusion betroffen wären, bestehen, zitierte die Zeitung aus dem ihr vorliegenden Schreiben der Bonner Behörde. Auch gehe das Kartellamt nicht davon aus, dass die Zusagen der beiden Unternehmen die grundlegenden Wettbewerbsbedenken lösen könnten. Die EU-Kommission will bis zum 18. Februar über eine Genehmigung des Zusammenschlusses entscheiden.