Scout 24-Logo auf Monitor

Scout24: Großaktionäre steigen aus

Stand: 05.09.2019, 08:48 Uhr

Zu den Top-MDax-Verlierern gehörte Scout24. Die beiden Finanzinvestoren Hellman & Friedman haben nach dem Scheitern der Übernahme von Scout24 ihr Aktienpaket des Betreibers von Kleinanzeigenportalen verkauft. 6,7 Millionen Papiere - das entspricht etwas mehr als sechs Prozent aller Scout24-Aktien - gingen für insgesamt rund 348 Millionen Euro an institutionelle Investoren. Umgerechnet bedeutet das einen Preis von 52 Euro je Anteilsschein und damit einem Abschlag von rund zwei Prozent zum Mittwochsschlusskurs.